InkJet-Tinten in der Anwendung, 13.10. - 14.10.2015, Europäisches Zentrum für Dispersionstechnologie (EZD), Selb

  • Drucken

InkJet-Tinten in der Anwendung, 13.10. - 14.10.2015, Europäisches Zentrum für Dispersionstechnologie (EZD), Selb

 

Ihr Vorteil bei Buchung über Numberland: 180 Euro
(800 Euro statt 980 Euro netto)!

 

Inkjet-Tinten in der Anwendung, 13.10. - 14.10.2015, Europäisches Zentrum für Dispersionstechnologie, Selb

Lernen Sie…
… wie sowohl die Grundkomponenten als auch das Dispergierverfahren
     die Endeigenschaften von Produkten beeinflussen können

Erfahren Sie Neues…
… über die aktuellsten Entwicklungen der Verfahrenstechnik zur energieeffizienten
     Herstellung von InkJet-Tinten
… über praxisgerechte Charakterisierungsmethoden

Profitieren Sie…
… von den anwendungsorientierten Vorträgen sowie von den Live-Demonstrationen
     in unseren Dispergier- und Analytik-Laboren

Tauschen Sie sich aus…
… mit kompetenten Experten aus der Industrie und der Wissenschaft und erweitern
    Sie Ihr Know-How in der Herstellung und Charakterisierung von InkJet-Tinten

Zielgruppe:
Chemiker, Physiker, Materialwissenschaftler und Verfahrenstechniker aus Industrie und Forschung, die sich mit der Produktformulierung, -herstellung und -charakterisierung beschäftigen.

Leitung

Dr.-Ing. Felipe Wolff-Fabris
SKZ, Selb

 


 

 

Agenda - 13.10.2015

09:00Begrüßung und Einleitung

Dr.-Ing. Felipe Wolff-Fabris, EZD, Selb
9:15Netzwerk nanoInk- gemeinsam zur Innovation
  • Kooperation in Entwicklungsprojekten
  • Weiterentwicklung der Prozesstechnologien
  • Weiterentwicklung von Spezialtinten für Inkjet-Drucksysteme
  • Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Anna Sauer, Nanoinitiative Bayern GmbH, Würzburg
09:35Grundlagen des Dispergierens

Dr.-Ing. Felipe Wolff-Fabris, EZD, Selb
10:00 Rheologisches Verhalten von Inkjet-Tinten/Farben
  • Einleitung: Grundlagen der Rheologie (Rotation & Oszillation)
  • Fließverhalten bei der Herstellung und beim Druckprozess (viskoelastisches Verhalten / High-Shear-Messungen)
  • UV-Härtung von Druckfarben
  • Lang-/Kurzzeit-Stabilität
Dipl.-Ing. (FH) Oliver Sack, Anton Paar Germany GmbH, Ostfildern
10:45

Pause

 

11:00Grundlagen zur Stabilisierung von Inkjet-Tinten

NN
11:45 Bestimmung von Partikelgrößen an Inkjet-Tinten im Labor und Online
  • Patentierte Größenbestimmung mit DLS 180 Grad heterodyn für den Ultrafeinbereich
  • Eintauchsonde auch für den Online Einsatz
  • Größenbereich 0,8nm – 10 µm
  • Probenkonzentration bis 40 Vol. %
Dr. Daniel Hagmeyer, Particle Metrix GmbH, Meerbusch
12:30

Gemeinsames Mittagessen

 

13:30 Die Wichtigkeit der Bestimmung von Grenzflächenpotentialen an Inkjet Tinten
  • Simultane Größen & Zetapotentialbestimmung
  • Schnelle Ladungstitration durch integriertes Titrationssystem
  • Keine optischen Daten erforderlich
  • Größenbereich 0.3 nm – 300 µm

Dr. Daniel Hagmeyer, Particle Metrix GmbH, Meerbusch
14:15Silbernanodrähte für funktionelle Tinten
  • Herstellung und Eigenschaften von Silbernanodrähten
  • Formulierungen mit Silbernanodrähten
  • Verarbeitung der Drähte
  • Anwendungspotentiale von Silbernanodrähten (Aktuelle Beispiele)
  • Silbernanodrähte und Inkjet-Druck
  • Silbernanodrähte der nächsten Generation  (Ausblick und zukünftige Anwendungspotentiale)
Julia Graubmann, rent a scientist GmbH, Regensburg
15:00

Pause

 

15:15 Optimierungspotential bei der Herstellung von nanoskaligen Inkjet-Tinten
  • Unterschiedliche Verfahren für die Dispergierung von Pimenten
  • Einfluss verschiedener Betriebsparameter und deren Optimierung

Dr. Stefan Mende, NETZSCH-Feinmahltechnik GmbH, Selb
16:00 Theorie trifft Praxis
  • Gerätevorführung in den EZD-Laboren sowie die Möglichkeit mitgebrachte Proben kostenfrei zu charakterisieren*

bitte um vorherige Kontaktaufnahme an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
17:45 Abendveranstaltung

 

Agenda - 14.10.2015

09:00Herstellung von Masterbatch-Tinten mittels Dreiwalzwerk
  • Grundlagen der Dreiwalzwerktechnologie
  • Beschreibung der EXAKT Dreiwalzwerktechnologie
  • Herstellung von Tinten über die Direkt- und Masterbatch-Tinten
  • Vorteile der Masterbatch-Tinten für funktionale Tinten oder den Transport
  • Einsatz von der Masterbatch-Tinten in der gedruckten Elektronik
Ulf Köpke, EXAKT Advanced Technologies GmbH, Norderstedt
09:45Untersuchung der Benetzbarkeit von Pigmenten und Additiven zur Vorhersage von Dispergierbarkeit und Stabilität von Dispersion
  • Kontaktwinkel
  • Washburn Sorptionsmethode
  • Benetzung
  • Adhäsion
  • Freie Oberflächenenergie
  • Polare und disperse Anteile der Oberflächenspannung
Dr. Thomas Skrivanek, Krüss GmbH, Hamburg
10:30

Pause

 

10:45RUV/UV LED-Tinten im berührungslosen Digitaldruck
  • Anforderungen an die Gestaltung kommerzieller und industrieller Erzeugnisse
  • Filmbildungsprozesse
  • Ausführungen im digitalen Industriedruck
Dr. Jens Simon, Tritron GmbH, Battenberg Dodenau
11:30Elektronisch funktionale Drucktinten: Herausforderung bei der Präparation

Dr. Norman Mechau, GSB-Wahl GmbH, Aichwald
12:15

Gemeinsames Mittagessen

 

13:15Über Nacht zum Stand der Technik
  • Textmining - rechnen mit Dokumenten
  • Die vier Textmining Bausteine
  • Textmining in der Produktentwicklung
Dr. Wolfgang Grond, Numberland, Kulmbach
14:00Inkjet Druckkopf Technologie
  • Systemunterschiede
  • Tropfenerzeugung
  • Tropfengröße
  • Marktüberblick
  • Farbversorgung
Ralf Martin Eckert, Bestway Sp3C, Wächtersbach
14:30Ende der Veranstaltung

 

Anmeldung: senden Sie bitte eine Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, damit wir Ihnen einen Rabattgutschein zuschicken können